Informationsseiten zu Public Health

Public Health ist die Wissenschaft und die Praxis zur Verhinderung von Krankheiten, zur Verlängerung des Lebens und zur Förderung von physischer und psychischer Gesundheit unter Berücksichtigung einer gerechten Verteilung und einer effizienten Nutzung der vorhandenen Ressourcen (modifiziert nach Winslow 1920). Maßnahmen von Public Health zielen primär auf die Gesunderhaltung der Bevölkerung und ihrer Subgruppen. Die unterschiedlichen Bedürfnisse und Präferenzen der dazu gehörigen Individuen zu berücksichtigen, stellt eine besondere Herausforderung dar.Um ihre Ziele zu erreichen ist die Public Health-Praxis auf wissenschaftliche Erkenntnisse angewiesen. Dabei geht es u.a. um

  • die Häufigkeit und Verteilung von Erkrankungen, die Ursachen von Gesundheit und Krankheit, sowie die Wirksamkeit unterschiedlicher Maßnahmen zur Förderung von Gesundheit und Prävention von Krankheiten
  • Erklärungen für die sozial bedingte Ungleichheit von Gesundheit
  • Fragen der Bedarfs- und Verteilungsgerechtigkeit
  • die optimale Gestaltung eines Gesundheitssystems, einschließlich der Fragen der Ausbildung, der Finanzierung und der Aufgabenverteilung
  • die angemessene Beteiligung von Patientinnen und Patienten sowie Bürgerinnen und Bürgern 

Aus den oben skizzierten Aufgaben ergibt sich eine Vielfalt von Fragestellungen in vielen Bereichen. Public Health verbindet dabei Erkenntnisse aus unterschiedlichen Disziplinen und Subdisziplinen. Dazu gehören u.a. die Demographie, Epidemiologie, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie, Gesundheitspädagogik, Gesundheitspolitik, Gesundheitspsychologie, Gesundheitssoziologie, Gesundheitssystemforschung, Medizin, Medizinanthropologie, Pflegewissenschaften, Public-Health-Ethik, Rechtswissenschaften, Statistik, Versorgungsforschung und andere mehr.


Ein Public Health Studium vermittelt methodische und fachliche Grundlagen für Analysen des Bedarfs (Assessment), die Entwicklung von Interventionsstrategien (Policy Development) und ihrer Umsetzung (Assurance) sowie der Evaluierung der Interventionen, die die Gesundheit der Bevölkerung und von gesundheitlich benachteiligten Bevölkerungsgruppen verbessern sollen. Public Health ist eine Wissenschaft mit starkem Praxisbezug; die Praxis umgekehrt profitiert von wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die internationale Public Health Forschung ist vielseitig und sollte in Bachelor- und Masterstudiengängen umfassend berücksichtigt werden,, auch in den Studiengängen, die sich primär auf die Situation in Deutschland beziehen.

Hier finden Sie die Mitgliedsstudiengänge der DGPH.

Je nach Studienstandort und Wahlmöglichkeiten können dabei Schwerpunkte gewählt werden, 
  • die stärker die nationale oder die internationale Perspektive bedingen, 
  • die stärker an Forschung oder stärker an Anwendung ausgerichtet sind,
  • die die Breite der möglichen Interventionen abdecken oder fachliche Schwerpunkte setzen.

 

Die inhaltliche Ausrichtung und geforderte wissenschaftliche Tiefe der notwendigen Kompetenzen erfordert für viele Tätigkeiten in der Regel einen Master-Abschluss (MPH oder M.Sc. oder M.A.). Public Health relevante Tätigkeiten können aber auch mit einem Bachelor-Abschluss oder sogar ohne Studienabschluss und mit Berufsausbildung ausgeübt werden. So gibt es auch Bachelor-Studiengänge mit sehr starkem Public Health Bezug. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, in Public Health zu promovieren. 

Master-Studiengänge setzen grundsätzlich einen ersten Hochschulabschluss voraus. Der kann sowohl medizinnah oder gesundheitswissenschaftlich ausgerichtet sein oder auch ökonomisch, sozialwissenschaftlich, juristisch oder naturwissenschaftlich, möglichst mit einem Gesundheitsbezug in Studienschwerpunkten oder Berufspraxis. Die einzelnen Studienstandorte haben fachlich unterschiedlich enge oder weite Zulassungsvoraussetzungen.

  • Brüggemann S, Niehues C, Rose AD, Schwöbel B (Hrsg.), Pschyrembel Sozialmedizin und Public Health. 2. aktualisierte Auflage. Walter de Gruyter, 2015.
  • Blättner B, Waller H. Gesundheitswissenschaft. Eine Einführung in Grundlagen, Theorie und Anwendung, 5. Auflage. Kohlhammer, 2011.
  • Detels R, Beaglehole R, Lansang MA, Gulliford M. (eds.) Oxford Textbook of Public Health (3 Bände). 5. Auflage. Oxford University Press, 2009.
  • Egger M, Razum O, Rieder A (Hrsg.). Public Health: Sozial-und Präventivmedizin Kompakt. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Verlag de Gruyter, 2018.
  • Habermann-Horstmeier L. Public Health. Bern: Hogrefe Verlag, 2017
  • Hurrelmann K, Razum O (Hrsg.). Handbuch Gesundheitswissenschaften. 5. Auflage. Beltz Juventa, 2012.
  • Klemperer D. Sozialmedizin - Public Health - Gesundheitswissenschaften: Lehrbuch für Gesundheits- und Sozialberufe. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Verlag Hans Huber, 2013.
  • Rosenbrock R, Gerlinger T. Gesundheitspolitik. Eine systematische Einfüh-rung. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Verlag Hans Huber, 2014.
  • Schott T, Hornberg C (Hrsg.). Die Gesellschaft und ihre Gesundheit. 20 Jahre Public Health in Deutschland: Bilanz und Ausblick einer Wissenschaft. VS Verlag, 2011.
  • Schwartz FW, Walter U, Siegrist J, Kolip P, Leidl R, Dierks, M-L, Busse R, Schneider N (Hrsg.). Public Health. Gesundheit und Gesundheitswesen. 3. Auflage. Elsevier, Urban & Fischer, 2012.

Aus der Fülle und Vielfalt von Fachzeitschriften sind nachfolgend einige deutsch- bzw. englischsprachige Fachzeitschriften exemplarisch aufgeführt, in denen ein breites Spektrum von Beiträgen zu Public Health / Gesundheitsförderung publiziert wird. Viele weitere nationale und internationale Zeitschriften fokussieren spezifische für Public Health relevante Themen oder Zielgruppen.

Deutschsprachig

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung- Gesundheitsschutz 

Das Gesundheitswesen 

Prävention  (Fachzeitschrift für Gesundheitsförderung)  

Prävention und Gesundheitsförderung 

Public Health Forum

 

Englischsprachig

American Journal of Preventive Medicine 

American Journal of Public Health 

Annual Review of Public Health 

BMC Public Health 

European Journal of Public Health

Health Promotion International 

International Journal of Public Health 

Journal of Epidemiology and Community Health 

Journal of Public Health 

Preventive Medicine 

Qualitative Health Research